Ausbildung zum Staplerführer

Die Ausbildung zum Stapler - Führer berechtigt Personen zum Führen und Bedienen von Hubstaplern.

Ein Staplerschein ist dann erforderlich wenn die Last außerhalb der Radbasis gehoben und gesenkt wird.

 

ACHTUNG: WIRD EIN ARBEITSKORB VERWENDET, IST EIN NACHWEIS DER FACHKENNTNIS (STAPLERSCHEIN) IMMER ERFORDERLICH!!

 

Inhalte und Aufbau der Ausbildung:

 

  • Normen und Vorschriften
  • Mechanische Elemente
  • Elektrische Elemente
  • Hydraulische Elemente
  • Grundkenntnis von Otto-, Flüssiggas-, Diesel- und Elektromotoren
  • Grundlagen der Elektrotechnik und elektrische Einrichtungen an Flurförderzeugen
  • Grundlagen der Mechanik
  • Akkumulatoren
  • Betriebs- und Wartungsvorschriften
  • Unfallbelehrung
  • Gesetzliche Grundlagen aus allgemeiner Dienstnehmerschutzverordnung, sowie Arbeitnehmerschutzgesetz

 

Staplerprüfung (§4 der Verordnung laut BGBl 441/1975 und ASchG 450/94)

Ausstellung des Staplerführer - Ausweises gem. § 12 Abs. 2/2, FK-V BGBl II Nr. 13/2007 über den Nachweis erworbener Fachkenntnisse zum Führen von Staplern.